Stiftung Oberschlesisches Landesmuseum

Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche

Sprache

Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45-1.jpg
Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45-1.jpg

Datum

5. Mai 2024

Uhrzeit

15:00

Preis

0,00

Ausstellungseröffnung: Silberfieber. Der Tarnowitzer Bergbau – das UNESCO-Welterbe in Oberschlesien

In Oberschlesien befindet sich nach dem Ruhrgebiet die zweitgrößte Montanindustrieregion Europas. Die Sonderausstellung Silberfieber. Der Tarnowitzer Bergbau – das UNESCO-Welterbe in Oberschlesien zeigt die Geschichte des Bergbaus in Tarnowitz (Tarnowskie Góry) – von seiner Entstehung ab 1490 über den Niedergang bis zur Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes 2017. Ziel der Ausstellung ist die Vermittlung europäischer Industriekultur im Wandel der Zeit und insbesondere im deutsch-polnischen Kontext.

Kurator: Mariusz Gąsior

Die Sonderausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Verein der Heimatfreunde des Tarnowitzer Landes (Stowarzyszenie Miłośników Ziemi Tarnogórskiej), dem Trägerverein der einzigen UNESCO-Welterbestätte Oberschlesiens.

Gefördert durch die Kulturstiftung der Länder und das Land Nordrhein-Westfalen.

Unser Tipp: UNESCO trifft UNESCO! Zum Auftakt dieser Sonderausstellung gastiert die Schlesische Philharmonie auf Zeche Zollverein. Das Konzert am 4. Mai versteht sich als musikalisches Vorprogramm und markiert zugleich den 20. Jahrestag des EU-Beitritts Polens.

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.