Stiftung Oberschlesisches Landesmuseum

Hilfe

Inhaltsverzeichnis

Suche
Close this search box.

Suche

Sprache

Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45-1.jpg
Header-Blog-OSLM-SHOS-Leonie-Langen-45-1.jpg

Date

4. Mai 2024
Expired!

Time

19:00

Cost

30 Euro / 20 Euro (ermäßigt)

Europakonzert der Schlesischen Philharmonie

UNESCO trifft UNESCO. Zum Auftakt der Sonderausstellung über die einzige UNESCO-Welterbestätte Oberschlesiens im Oberschlesischen Landesmuseum gastiert die Schlesische Philharmonie auf Zeche Zollverein. Der Auftritt markiert zugleich den 20. Jahrestag des EU-Beitritts Polens.

Das Schlesische Kammerorchester ist bekannt für sein breit gefächertes Repertoire. Als eines von drei Ensembles der Schlesischen Philharmonie in Kattowitz (Katowice) erprobt es immer wieder auch innovative Konzertformate. Beim Konzert auf Zollverein treten Werke von J. S. Bach in einen Dialog mit Kompositionen des Philharmonie-Direktors Adam Wesołowski. Seine „Industriesinfonie“ und sein „Silver Concerto“ verbinden traditionelle musikalische Formen mit industriellen Klängen und Ton- und Filmaufnahmen aus dem Historischen Silberbergwerk in Tarnowitz (Tarnowskie Góry). Das Konzert ist der musikalische Auftakt zur Sonderausstellung „Silberfieber. Der Tarnowitzer Bergbau – das UNESCO-Welterbe in Oberschlesien“.

Tickets: 30 Euro / 20 Euro (ermäßigt) erhältlich über www.reservix.de

Ort:
UNESCO-Welterbe Zollverein / Halle 12
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

Europakonzert der Schlesischen Philharmonie wird durch die Landesinitiative Europa-Schecks des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei unterstützt.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.